Archiv der Kategorie: Pressestimmen

Lokalnachrichten aus München und Umgebung

…auch die Lokalnachrichten aus München berichten über die dritte Staffel der Social Media Rallye. Kein Wunder, denn der Wellness-Bummler ist mittlerweile auch schon ganz schön rumgekommen… 🙂

Hier ein Auszug:

Die Social-Media-Rallye geht in die dritte Runde. Der neue Star der Rallye ist eine Tasche. Eine Sonderanfertigung mit Wellness-Faktor im frühlingsfrischen, grünen Design. Diese Tasche möchte um die Welt reisen und sucht dafür aktuell Wellness-Bummler-Paten. Initiatoren der dritten Rallye-Staffel sind…

___

Den ganzen Bericht finden interessierte Leser auf nachrichten-muenchen.de

Die Rallye hat gewonnen…

Wo? Beim Netzwerk TuesDay…

Hier schon einmal ein Textausschnitt…

Der erfolgreiche Netzwerk-Tuesday ist Geschichte, aber drei KönigInnen sind noch zu präsentieren. Den Anfang macht die Social Media Rallye samt dem Wellness Bummler, der auf Wellness-Weltreise geht.

Diese Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang, als drei Powerfrauen sich zusammenfanden, um in den Bereichen Wellness, Hotel, Mode und Kosmetik gemeinsam neue Wege zu beschreiten und Social Media und Wellness gekonnt und vor allem auch mit Begeisterung zu verknüpfen:

Katja (40) vom WellSPA-Portal, Tanja (37) von SPANESSund Angela (43) von Frauen lieben Taschen.

Als Dankeschön gab es von den dottergelben einen Wordrap, diesmal ganz anders als alle anderen vor ihnen.

Wenn ihr wissen wollt, was die dottergelben sind und was für die Social Media Rallye gedichtet wurde, dann schaut direkt vorbei den dottergelben.

Ist Social Media weiblich?

Die Macher der Social Media Rallye im Interview mit der 5. Frage.

Hier kommen die 5. Fragen…

Was genau steckt eigentlich hinter euren Unternehmen und wann habt ihr den Schritt in die Selbständigkeit gewagt?

Wie ist die Idee zur Rallye ursprünglich entstanden?

Was genau passiert während der Rallye?

Wer kann an der Rallye teilnehmen?

Welches Feedback habt Ihr bereits nach den ersten beiden großen Rallye Etappen erhalten?

Neugierig… das ganze Interview findet ihr natürlich auf 5. Frage.

Frauennetzwerken – Kaffeekränzchen ohne wirkliche Resultate. Wir beenden einen Mythos

Seit August 2011 stolpert man im Internet immer häufiger über die Social Media Rallye. Eine Geschichte, hinter der sich drei pfiffige Unternehmerinnen verbergen: Powerfrauen, Freundinnen und alle Mädels 30+: Katja (40 Jahre) vom www.wellspaportal.de, Tanja (37 Jahre) von www.spaness.de und Angela (43 Jahre) von www.frauen-lieben-taschen.de hatten diese ungewöhnliche Idee. Die Mädels haben vor einigen Jahren den Mut besessen und sich mit der jeweiligen Geschäftsidee selbständig gemacht. Kennengelernt und angefreundet haben sie sich via Social Media. Gleichgesinnte aus den Branchen Wellness, Mode, Hotel und Kosmetik – da geht doch was zusammen, meinten die drei …Eine Schnitzeljagd quer durchs World Wide Web starten, und so eine Wohlfühl-Community entstehen lassen. So lautete das Ziel, als die erste Etappe der Social-Media-Rallye am 1. September 2011 auf einer Rennstrecke über verschiedene Plattformen des sozialen Netzwerkes wie Facebook, Twitter und Video-Kanäle startete.

Im sympathischen Umfeld von Beauty-, Reise und Wohlfühl-Tipps sowie Wellnessoasen wuchs die Community täglich. In unterschiedlichsten Rallye-Etappen galt es, immer wieder neue spannende Aktionen zu erleben. Es warteten Rätsel oder Aufgaben, und knifflige Geschichten sind zu lösen, um an tolle Gewinne zu gelangen. Als Belohnung winkten viele tolle Sachpreise: Von Beautyprodukten über Taschen, Lifestyle-Artikel zu Wellness-Arrangements, von Mode bis hin zu Urlauben mit Entspannungsgarantie. Interessante Informationen, wertvolle Tipps und kleine Kniffe, die einfach mehr an Lebensgefühl schenkten, kamen nicht zu kurz. Die Resonanz konnte sich sehen lassen.
Viele namhafte Hotels, wie der Robinson Club am Fleesensee, das Dorint Resort & Spa Bad Brückenau in Bayern, aber auch große Frauenseiten, Kosmetikfirmen, Tourismus-Verbände, Medien und, und, und, beteiligten sich und sorgten für eine breite Aufmerksamkeit im World Wide Web. Die viele Arbeit, die unzähligen Stunden am Computer, die ein Aufbau und die Pflege solcher Netzwerke mit sich bringen, den kann man nur erahnen. Zum wahrlich guten Gelingen aber kann es nur kommen, wenn alle Teilnehmer eines Netzwerkes an einem Strang ziehen. Alle müssen erkennen, dass eine solche Aufgabe nur mit ständigem Geben und Nehmen des Einzelnen funktionieren kann. Wenn ich nehme, also am Erfolg partizipieren möchte, muss ich auch bereit sein, zu geben. Ich würde mir wünschen, dass die „technischen und privaten“ Netzwerke in unserer Gesellschaft mehr ineinandergreifen würden. Denn gemeinsam ist das Leben nicht nur um ein Vielfaches einfacher, sondern auch schöner. Und schöner wollte doch schon immer die Domäne der Frauenwelt sein, oder?

Somit stelle ich einfach mal die Frage in den Raum: „Ist Social Media weiblich?“ Unsere Meinung dazu, und was genau die Social Media Rallye ist, wie alles begann, und wie es dort weitergeht …Darüber wird in der kommenden Ausgabe von PinkPumps
OPEN ausführlich berichtet. Denn die Social Media Rallye geht mit der dritten Etappe
in Kürze wieder an den Start, dann mit dem Wellness-Bummmler

www.social-media-rallye.de

 

____

Erschienen bei Pink Pumps Open

Das online Lebensratgebermagazin, ein Geschenk für Sie. Mit Tipps und Ideen für den Aufbruch zur neuen Weiblichkeit und einem neuen wertschätzenden Miteinander von Mann und Frau.

Zuhören, was die Gemeinde sagt

Was drei Unternehmerinnen bei der Social Media Rallye gelernt haben

Kennengelernt haben sie sich im Netz: Angela Mathea von www.frauen-lieben-taschen.de , Tanja Klindworth vom Wellness-Magazin www.spaness.de und Katja Wegener vom www.wellspa-portal.de. Im September hatten sie gemeinsam zu einer Social Media Rallye eingeladen, mit Aufgaben, Tipps, Blogs und natürlich vielen Gewinnen. Ein Gespräch über die Rallye, Online-Kommunikation von Frauen und Online-Marketing mit Zukunft.

Wie lautet eure Bilanz nach 30 Tagen Social Media Rallye im Netz?

Angela Mathea: Die Rallye hat meine Erwartungen übertroffen. Wir haben einiges dazu gelernt, über manche Dinge waren wir sehr positiv überrascht und andere Dinge liefen wie vorhergesehen. Es hat uns eine Menge Spaß gemacht, mit den Leuten in den Dialog zu gehen und sie auch herauszufordern. Wir haben viele neue interessante Kooperationspartner gefunden und es hat sich eine richtige Fangemeinde herausgebildet, auf der wir weiter aufbauen werden.

Mit welchem Plan wart ihr in die Aktion gestartet? Was davon habt ihr erreicht?

Katja Wegener: Unsere Idee war es, eine Wohlfühl-Community zu gründen. Menschen zusammen zu führen, die sich für Wellness, Beauty, Lifestyle, Mode, aber auch Tipps, Tricks und Trends interessieren. Ziel war es über das gemeinsame Miteinander einem breiteren Publikum bekannter zu werden mit unseren drei Firmen. Über wirklichen Mehrwert für unsere Leser wollten wir uns abheben von der breiten Masse in diesem Bereich. Wir wollten den Trend Social Media greifbarer, persönlicher machen. Ziel erreicht und das mit vielen neu entstanden Ideen.

Drei Unternehmerinnen haben sich die Aktion ausgedacht. Auch unter den Kooperationspartnerinnen waren viele Unternehmerinnen. Netzwerken Frauen online anders?

Angela Mathea: Das war eine Sache, die ich von Anfang an sehr interessant fand. Frauen sind ja sehr kommunikativ im persönlichen Umgang und oft wird es auch sehr persönlich. Das konnte ich online auch feststellen. Es ist ein unkompliziertes Miteinander. Das sehe ich auch in meinem täglichen Online-Geschäft bei frauen-lieben-taschen.de. Männer haben da eher eine etwas andere Ausrichtung. Beispielsweise werden klare Absprachen anders gehandhabt.

Katja Wegener: Ursprünglich war ich der Ansicht, Business ist Business, somit auch das Agieren der Geschlechter ziemlich ähnlich. Doch die Social Media Rallye hat mir deutlich gezeigt, auch in diesem Gebiet sind Männer und Frauen wirklich sehr unterschiedlich. Das fängt in der gewünschten Ansprache an, breitet sich über die Zielsetzung aus und geht im gesamten Miteinander weiter. Das Netzwerken von Frauen ist meiner Ansicht nach mehr auf kommunikativen Austausch begründet, was nicht bedeutet, dass es weniger Zielorientiert ist.

Ihr vermarktet eure Produkte online. Was macht ein erfolgreiches Online-Geschäft aus?

Tanja Klindworth: Grundsätzlich ist es erst einmal wichtig, eine gut strukturierte, optisch ansprechende und übersichtliche Seite zu präsentieren. Denn keiner kauft gern in einem unordentlichen Laden ein. Zusätzlich ist es natürlich für jedes Online-Geschäft sehr wichtig gefunden zu werden. Hier ist eine sauber programmierte Seite und eine gute dauerhafte Zusammenarbeit mit einem festen Programmierer unabdingbar. Der Feinschliff erfolgt dauerhaft in der Suchmaschinenoptimierung. Hierzu gehört natürlich der Linkaufbau, die Keyworddichte, ständige Fortbildung im Bereich Suchmaschinenmarketing und -optimierung, da die Suchmaschinen sich ständig weiterentwickeln und ihre Algorythmen ändern. Wie mit einem realen Laden-Geschäft muss dem Kunden auch online der „richtige Weg“ zum Shop gezeigt werden.

Natürlich ist auch ungemein wichtig, immer ein aktuelles und nicht veraltetes Sortiment zu präsentieren und in diesem Zusammenhang auch präsentierte Themen aktuell zu halten. Selbstverständlich muss auch online mit den „Kunden gesprochen“ werden. Das kann z.B. in Form eines Blogs, eines Forums, einer Bewertungsmöglichkeit und natürlich auch via Social Media stattfinden. Wichtig ist wirklich hinter allem den Menschen zu sehen, auch wenn ein Onlinegeschäft erst einmal anonym und eher technisch wirkt.

Eine Aktion wie die Social Media Rallye kostet eine Menge Zeit. Habt ihr über die Social Media Rallye etwas Neues über das Online-Marketing gelernt?

Angela Mathea: Auf jeden Fall! Das war auch genau der Sinn der Rallye. Wir wollten sehen, wie weit man Social Media nutzen kann und welche Sachen Sinn oder auch weniger Sinn machen. Es gibt hier noch sehr wenig Experten. Wir konnten herausfinden, was die Zielgruppe an Informationen wünscht und auf welchen Kanälen die beste Kommunikation möglich ist. Es hat uns wieder einmal gezeigt, wie wichtig die Authentizität im Dialog ist und dass Social Media eine Menge Spaß bringen kann. So hat sich eine richtige Fangemeinde entwickelt, die sehr gern mit uns kommuniziert. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Unternehmen zuhört, was die Gemeinde sagt und ehrlich kommuniziert.

Interview wurde geführt von Andrea Blome (existenzielle.de)

Beitrag aus der Sendung Markt auf dem WDR

Persönlich adressierte Werbung funktioniert viel besser als Anzeigen, Prospekte oder Werbespots. Clevere Geschäftsleute vermarkten ihre Produkte via Facebook und laden Interessierte zu Verkaufspartys ein.

Angela Mathea hat zu einer Taschenparty eingeladen. Sie dient einem Zweck: Handtaschen verkaufen. Angela Mathea verkauft auch online, vor allem aber in Wohnzimmern. Manche der Partygäste kennen sich gar nicht persönlich, denn die eine oder andere Einladung erfolgte über Facebook.

Direktvermarkter wie Angela Mathea erobern die sozialen Netzwerke. Xing, Facebook und Twitter ergänzen die Mund-zu-Mund-Propaganda. Seit zwei Jahren verkauft die Betriebswirtin Taschen in Privaträumen. Um ihren Kundenkreis zu vergrößern hat sie sich mit Gleichgesinnten über ein soziales Netzwerk vernetzt: mit Katja Wegener, die Kosmetikprodukte vertreibt, und mit Tanja Klindworth, die Wellnesshotels vermittelt.

Gemeinsam hatten sie die Idee zu einem Preisausschreiben, neudeutsch: Social-Media-Rallye. Bei einer Art digitaler Schnitzeljagd werden die Teilnehmer selbst zu Werbeträgern. Sie sagen ihren Facebook-Freunden, dass ihnen die Onlineshops gefallen. Die wiederum sagen es ihren Freunden und so weiter …

Janina Tödter hat eifrig den „gefällt mir“-Button gedrückt. Einen Monat lang hat sie jeden Morgen die Rallye-Seiten besucht, Fotos eingeschickt, Rätsel gelöst und die Seiten bekannter gemacht. Ihr Einsatz hat sich für sie gelohnt. Sie hat Preise gewonnen: eine Tasche und Beauty-Produkte.

Social Marketing statt teurer Werbung. Professor Hendrik Speck von der Fachhochschule Kaiserlautern hält das für eine schlaue Idee, denn Bannerwerbung im Internet wird von Usern allzu oft ausgeblendet. „Das magische Rezept von solchen Plattformen besteht in der existierenden Beziehung, die sie nicht nur zur Plattform selbst haben, sondern zu ihren Freunden. Basierend auf diesem Vertrauen, das sie zu ihnen haben, sind sie natürlich eher geneigt, den Empfehlungen zu folgen und deshalb das Produkt möglicherweise eher zu kaufen.“

Einer anderen Art Community gehören Natalie und ihre Mutter an. Sie sind ausgewählte Kunden mit Zugang zu virtuellen Verkaufspartys. Im Angebot: Luxusartikel zu Schleuderpreisen, begrenzt auf zwei, drei Tage. Über die Plattformen „vente privee“ und „buy vip“ bringen exklusive Hersteller ihre Saisonartikel sehr günstig an einen erlesenen Kreis – ohne Werbung und ohne den Ruf, ihre Ware zu verramschen. Natalie und ihre Mutter begeistern sich für Marken-BH für unter zehn Euro. 75 Prozent Preisnachlass! Das Besondere: Die Kundschaft kommt nur über Einladung und Empfehlung von Freunden. „Mit dem Einkaufen in derartiger Mitgliedschaft, erwerben sie natürlich auch die Illusion eines elitären Status, einer Mitgliedschaft in der höheren Gesellschaft“, erklärt Professor Speck.

Und Kunden, die ihre Freunde einladen, werden mit Gutscheinen belohnt. „Für Firmen ist mittlerweile klar, dass Social Marketing kein Hype als solcher ist. Es wird nicht einfach so verschwinden, sondern wird im Gegenteil wahrscheinlich die einzige Lösung sein, wie sie in Zukunft noch Produkte direkt an den Mann oder die Frau bringen können“, vermutet der Experte.

Auch am Ende der Taschenparty von Angela Mathea haben drei Taschen die Besitzerin gewechselt. Dazu wurden drei Flaschen Sekt geköpft und die Gastgeberin hat ein Geschenk bekommen – ganz wie in guten alten Tupperparty-Zeiten.

Hier geht es zum Filmbeitrag.

Social Media Rallye und Fashion Navigator

Es sind wieder Neuigkeiten aus der Presse angekommen. Dieses Mal vom Magazin Fashion Navigator. Und da wir ja auch Fashion sind, hat das Magazin auch über uns geschrieben. Hier im Link gibt es den Bericht:

Fashion Navigator:

Social Media Rallye mit tollen Preisen

 Die erste gemeinsame Social Media Rallye mit den Experten von www.spaness.de, www.frauen-lieben-taschen.de und www.wellspa-portal.de ist am 01. September 2011 gestartet.

‚Die Rallye geht quer durch das World Wide Web und hat viele Kooperationspartner und Anhänger gefunden. Blogs, verschiedene Internetseiten, Facebook-Fanpages, Video- und twitter-Kanäle halten täglich viele Überraschungen, Aufgaben und Rätsel bereit. Viele namhafte Hotels, Frauenseiten, Kosmetikfirmen, Medien, uvm. beteiligen sich mit tollen Preisen für alle Teilnehmer oder sorgen für eine breite Aufmerksamkeit im World Wide Web.

Jeden Tag könnt Ihr eine neue interessante Frage beantworten oder eine Aufgabe aus verschiedenen Bereichen lösen.

Es warten viele schöne Preise auf Euch, z.B. unsere Handtaschen, tolle Beauty- und Wellness-Produkte bzw. Wellness-Gutscheine, Wellnessurlaub und weitere super Überraschungen. Es lohnt sich! Welche Aufgabe Euch erwartet, erfahrt Ihr täglich hier auf unserem Blog www.wellness-case.de.

Mitmachen kann jeder!
Je mehr, desto besser. Ob teilnehmen, gewinnen, bewerben, kommunizieren, empfehlen, teilen, twittern… Je größer das Netzwerk, umso größer ist der Spaßfaktor für alle Beteiligten. Wir, die drei Mädels hinter der Social Media Rallye laden DICH ganz herzlich ein, dabei zu sein.‘

_____

Gern stellen wir das Magazin auch mal vor. Das Magazin fashion-navigator.de bietet Euch eine tolle Möglichkeit, nach Herzenslust in schönen verschiedenen  Bereichen zu stöbern. So könnt Ihr z.B. vieles über Euer Lieblingsbrand erfahren. Wir zeigen Euch die Geschichten der Marken, berichten über die neuesten Kollektionen, präsentieren die schönsten Fotos und geben Euch Informationen über die aktuellen Aktionen. Interessante Artikel unterschiedlichster Themen im Lifestyle lassen keine Langeweile aufkommen. Ausgewählte Produkte und Shops werden redaktionell vorgestellt und informieren bereits vor dem Shopbesuch.

Social Media Rallye für Powermuttis

Es sind wieder Neuigkeiten aus der Presse eingetrudelt… Dieses Mal von der sehr schönen Webseite Maminetz.

___

Seit einigen Tagen liest man im Netz und in verschiedenen Medien von der Social Media Rallye. Die Idee dazu hatten drei echte Powerfrauen, darunter natürlich auch Powermuttis. Tanja (37 Jahre) vom Wellnesshotel-Portal SPANESS, Katja (39 Jahre) vom Wellness-Online-Magazin WellSPA-Portal und Angela (42 Jahre) vom Online-Shop Frauen lieben Taschen.

Täglich gibt es bei dieser virtuellen Rallye quer durch das Internet, über verschiedene Webseiten, auf facebook, twitter und Co. kniffelige Rätsel, neue Aufgaben, interessante Infos sowie Tipps und jede Menge toller Gewinne: Beauty-Produkte, Wellnessgutscheine, Urlaubsgutscheine, Taschen, Modeutensilien, Kinderbekleidung und und und…

Aktuell werden z.B. noch echte Powerfrauen gesucht. Wir sind uns ganz sicher, dass bei den Mädels von Maminetz bestimmt ganz viele Powerfrauen zu finden sind. Zu gewinnen gibt es für die Powerfrau, mit etwas Glück, ein VIP Wochenende mit bis zu 9 Freundinnen in die Hauptstadt. Hier wird ein gemütliches und mordernes Ferienhaus in Berlin Lichterfelde zur Verfügung, die Taschen-Experten von Frauen lieben Taschen kommen vorbei und sorgen mit Taschen und Prosecco für echte Partystimmung und für alle teilnehmenden Mädels gibt es on Top noch Wahl-Beauty-Produkte von Vita Beauty.

Die Social Media Rallye läuft noch bis zum 30.09.2011. Jeder der Lust und Laune hat ist herzlich eingeladen dabei zu sein.

_____

Den ganzen Bericht findet ihr auf der Webseite von Maminetz.

Ein Klick auf das Logo zeigt euch den Weg.

Die Social Media Rallye – ein Modell für Personaler?

…es trudeln immer neue Idee und Pressmeldungen bei uns ein… von Zeit zu Zeit möchten wir euch darüber natürlich hier gern auf dem Laufenden halten.

Gerade haben wir einen sehr interessanten Blog-Beitrag auf dem Jobportal Spirofrog gefunden.

_____

Wenn man aktuell im Internet surft, dann gibt es einige spannende Themen und eines davon ist die sog. www.social-media-rallye.de, die im September 2011 Preise von über 20.000 € an den Mann – an die Frau bringen wird. Doch ist das auch eine Idee für Personaler?

Eine tolle Idee, die man locker auch mal im HR Bereich machen könnte, wie wir meinen. Nun unsere Frage – wer traut sich als Personaler so etwas umzusetzen, und wer macht denn alles mit, um Personal zu finden oder auch um die “brand awareness” zu steigern?

Ich finde es auf jeden Fall eine tolle Idee, die man doch gerne unterstützt!

…..

____

Den ganzen Bericht findet ihr auf dem Job-Portal und Jobblog von Spirofrog.

Das Logo leitet euch direkt zum Bericht! 🙂

Große Social Media Rallye im September

Neue Pressestimmen… hier ein Auszug aus dem Newsletter die existenzielle – Magazin für Frauen in der Wirtschaft:

Kennengelernt haben sie sich im Netz: Angela Mathea von frauen-lieben-taschen.de, Tanja Klindworth und Silja Steffens vom Wellness-Magazin spaness.de und Katja Wegener vom wellspa-portal.de. In diesem September laden sie gemeinsam zu einer Social Media Rallye ein. Täglich winken neue Aufgaben, Tipps, interessante Seiten und tolle Gewinne. Wer aktiv mitschreibt, bloggt, kommentiert, kann Wellness-Punkte sammeln und schließlich dem Rallye-Ziel näherkommen: Den Hauptgewinnen und einem Kurzurlaub auf Rügen.
Auch existenzielle ist als Kooperationspartnerin dabei. Unsere Gewinnspielfrage folgt im nächsten Newsletter am 16. September.